32. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung

In Anbetracht der „Man-Made Disasters“ unserer Zeit wie z. B. der Klimakrise und ihrer weitreichenden Folgen, der gravierenden Zunahme von Autoritarismus und Rassismus, stehen auch Psychotherapie und Beratung vor der Aufgabe, sich aktiv mit diesen Herausforderungen auseinanderzusetzen und Veränderungen durch aktives Tun mitzugestalten. Auf dem 32. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung sollen diese Herausforderungen und unsere Möglichkeiten als Profession, angemessen und zukunftsorientiert damit umzugehen, dargestellt und gemeinsam weitergedacht werden.

Aufruf zur Mitarbeit am Kongress

Wir laden Sie ein, sich am Kongress mit Angeboten zu beteiligen, Ihre Forschungsergebnisse, Erfahrungen oder praktischen Kenntnisse einzubringen und so den Kongress aktiv mitzugestalten. Ihre Beiträge sind in Form von Symposien, Postern, Referaten, Round-Table-Diskussionen, Workshops und kulturellen Formaten willkommen.  Wir begrüßen es ausdrücklich, Wissenschaft und Praxis zu vernetzen, indem sich verschiedene Veranstaltungsformen explizit aufeinander beziehen.

Der Kongress beginnt am Mittwochvormittag, den 15. März 2023 mit der 6. DGVT-Spring-School und einem Pre-Congress-Workshop-Angebot. Die Eröffnungs­veranstaltung findet am Abend von 18.00-20.00 Uhr statt. Interessierte für die DGVT-Spring-School für Promovierende können sich ebenfalls bereits mit einem Beitrag anmelden.

Das Anmeldeformular für Kongressbeiträge finden Sie hier als Online-Anmeldung.

Aus dem Programm

Eröffnungsvortrag
Gerhard Reese:
Nur noch kurz die Welt retten? Die Rolle der Psycho­logie beim Umgang mit sozial-ökologischen Krisen

_____


 

 Gastverbände
   . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

   DPtV
   Deutsche
   PsychotherapeutenVereinigung

   _____

   Systemischer Verbund
   _____

   DGSF
   Deutsche Gesellschaft für
   Systemische Therapie, Beratung und
   Familientherapie

   _____

   AVM
   Arbeitsgemeinschaft für
   Verhaltensmodifikation e. V.

   _____

   DVT
   Deutscher Fachverband
   für Verhaltenstherapie

   _____

   VPP/BDP
   Verband Psychologischer
   Psychotherapeutinnen und
   Psychotherapeuten im BDP e. V.

   _____

   DGPs
   Deutsche Gesellschaft
   für Psychologie e. V.