WLAN

Für die Dauer des Kongresses stellt das Rechenzentrum der FU Berlin einen kostenlosen WLAN Zugang
für die Besucher*innen zur Verfügung. Die Verbindung zum Internet wird aufgebaut, indem man sein Gerät mit dem Funknetz (SSID) „con-ference“ verbindet und dann die gewünschte Webseite aufruft. Das Passwort erhalten Sie mit Ihren Tagungsunterlagen im Kongressbüro.
Damit wird das jeweilige Gerät zur WLAN-Nutzung freigeschaltet und es erfolgt die automatische Weiterleitung zur ursprünglich aufgerufenen Webseite. Anschließend können auch Verbindungen aufgebaut werden, die nicht webbasiert sind – zum Beispiel via ssh oder VPN.
Aus technischen Gründen kann die Verbindung zum WLAN um Mitternacht unterbrochen werden. Der Key gilt auch noch am Folgetag und muss in diesem Fall für die weitere Nutzung erneut eingegeben werden.

Achtung:
Verbindungen im Funknetz „con-ference“ sind perse unverschlüsselt, können also abgelauscht werden. Für eine vertrauliche, verschlüsselte Kommunikation müssen die NutzerInnen daher selbst sorgen (https, ssh, VPN).