WS 34: Partnerschaftskrisen bewältigen

DATUM:;Samstag, 27.02.2016
ZEIT:;14:00 – 16:00 Uhr
PLANUNG UND MODERATION:;Andreas Veith (Dortmund)

Auch die besten Partnerschaften erleben Krisen, die oft ein Indikator für notwendig gewordene Veränderungen sind. Auch deswegen wird von der Krise als Chance für die Beziehung gesprochen. Allerdings wird diese Chance oft genug nicht genutzt, die Krise endet in der Trennung oder unzureichende emotionale Bewältigung verursacht "Beziehungsnarben", die die Zufriedenheit mit der Partnerschaft langfristig beeinträchtigen. Wie können Paare in Krisen Lösungen finden und die im Verlauf der Krise erlebten aversiven Emotionen bewältigen, um die Beziehung ohne "Ballast" fortzusetzen? Und wie können TherapeutInnen solche Prozesse unterstützen? Im Workshop sollen Anregungen für therapeutische Interventionen gegeben werden, um das Paar bei einer konstruktiven emotionalen, verhaltensbezogenen und kognitiven Bewältigung der Krise zu unterstützen.