WS 28: Schematherapie in der Praxis

DATUM:;Samstag, 27.02.2016
ZEIT:;10:30 – 12:30 Uhr
PLANUNG UND MODERATION:;Max Rotter (Berlin)

Sowohl die allgemeine Psychotherapie nach Klaus Grawe als auch die Schematherapie nach Jeffrey Young stellen integrative Therapieansätze dar, die vor dem Hintergrund der kognitiven Verhaltenstherapie entstanden sind. Beide Ansätze beziehen sich in ihrer Modellbildung auf den Begriff des Schemas.
Im Workshop wird zunächst die Verwendung des Schemabegriffes in beiden Ansätzen beleuchtet und es werden die inhaltlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede dargestellt. Des Weiteren wird Anhand eines Fallbeispiels ein schematherapeutisches Fallkonzept und die daraus abgeleiteten therapeutischen Strategien vorgestellt. Hierbei soll der Nutzen eines schematherapeutischen Fallverständnisses im Rahmen störungsspezifischer Therapien verdeutlicht werden.