WS 24: Training emotionaler Kompetenzen

DATUM:;Samstag, 27.02.2016
ZEIT:;10:30 – 12:30 Uhr
PLANUNG UND MODERATION:;Frauke Niehues (Gießen)

Das TEK ist ein Intensivprogramm zur Verbesserung der Stress-, Selbstwert- und Emotionsregulation, dass sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting angewendet werden kann.
Im Workshop werden der theoretische Hintergrund emotionszentrierter Arbeit vermittelt und die praktischen Übungen des TEK vorgestellt.

Im Einzelnen sind dies:

  • Psychoedukation über Entstehung, Verlauf und Funktion von Emotionen
  • Muskel- und Atementspannung
  • Bewertungsfreie Wahrnehmung von Emotionen
  • Akzeptanz und Toleranz von Emotionen
  • Förderung des Selbstwertes und der Selbstfürsorge
  • Analyse und Regulation von Emotionen

Darüber hinaus wird darauf eingegangen, wie man eine positive Gruppendynamik fördert und schwierige Patienten integrieren kann.
Das TEK basiert größtenteils auf verhaltenstherapeutischen Prinzipien. Da jedoch Grundwissen über Emotionen und diesbezügliche Basiskompetenzen vermittelt werden, profitieren erfahrungsgemäß auch Vertreter anderer Psychotherapierichtungen gut davon.