WS 20: Kreiseln, Streicheln und Klopfen: der neue heilsame Weg in der seelischen Not? Einsatzmöglichkeiten von bifokal-multisensorischen Interventionen

DATUM:;Samstag, 27.02.2016
ZEIT:;14:00 – 16:00 Uhr
PLANUNG UND MODERATION:;Can Kulens (Kelkheim)

Bifokal-multisensorischen Methoden? Klopftherapie? Klopf Deine Ängste weg? Energetisches Paradigma? Ah so: Esoterik! Was kann die Verhaltenstherapie mit solchen Verfahren anfangen? Muss sie dies überhaupt?
In diesem Workshop werden die verschiedenen bifokal-multisensorischen Methoden (PEP, EFT usw.) vorgestellt, in Bezug auf deren theoretischen Grundlagen, deren Anwendungsbereiche und deren Erfahrungen. Weiterhin wird vorgestellt, wie eine Integration mit verhaltenstherapeutischen Konstrukten aussehen könnte. Der Hauptbestandteil wird jedoch die Live-Performance sein! Auf ein gutes Mitmachen, Mitlachen, Mitweinen und ein besseres Verstehen und Verändern eigener Probleme. Klopf Deine Probleme weg!

Ziele/Lernziele:

  1. Theorie, Forschungsergebnisse und Praxis der Methoden kennenlernen
  2. Kompatibilität mit der Verhaltenstherapie
  3. Einfachheit und Wirksamkeit in kleinen Übungen selbst erleben