pressionen bei Müttern und längerfristige Probleme beim Aufbau sicherer Bindungen beeinträchtigen die seelische Ge sundheit von Kindern Aber auch Väter und Geschwister das gesamte Familiensystem hat eine Transitionsphase zu bewäl tigen Interdisziplinäre Diskussion und Prävention sind Thema des Symposiums organisation Inés Brock Halle Berufsrecht und PatientInnenrechte im Wandel In der Satzung der DGVT heißt es Die DGVT setzt sich für die Verwirklichung einer psychosozialen und psychotherapeu tischen Versorgung ein die den Interessen und Rechten der Bevölkerung entspricht 2 Abs 1 Satz1 Das Symposium bietet Gelegenheit die Interessen der Bevölkerung zu beleuch ten und die Frage zu diskutieren wie sich die Interessen und Rechte der Bevölkerung widerspiegeln in der Entwicklung der neuen Berufe PP und KJP in PatientInnenrechten und berufs ethischen Regelungen Entwicklung der beiden neuen Berufe PP und KJP PsychThG Entwicklung des neuen Berufsrechts und der PatientInnenrechte im Sinne des PatientInnenschutzes Berufsordnungen der Kammern Patientenrechtegesetz 2012 Prof Martin Stellpfl ug angefragt Ethik und Missbrauch in der Therapie 174 c StGB Ethische Rahmen Richtlinien der DGVT Ute Sonntag Monika Bormann FG Frauen organisation Kerstin Burgdorf Tübingen Mechthild Greive Dortmund Symposien des Kongresses 2018 TSPGP 50 13

Vorschau Unsere aktuellen GEFAKO-Flaschenpost Angebote Seite 13
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.